BMX Hall of Fame Germany
Frank Wilberg on Air am Plaza. Foto: Frank Schnütgen
Die Nominierungsphase ist abgeschlossen. Wir freuen uns auf die Bekanntgabe am 28. September 2024 in Weiterstadt

Willkommen in der deutschen BMX Hall of Fame.  Wieso gibt es eine Ruhmeshalle für deutsche BMXer? Und warum gerade jetzt? Wer wird da reinkommen? Wer entscheidet darüber? Und wie sieht die Ehrenhalle eigentlich aus? Im Folgenden werden wir Euch die Hintergründe unserer neuen Initiative beschreiben. 

Was ist die Deutsche BMX Hall Of Fame?

Da die Geschichte des BMX-Sports in Deutschland bereits mehr als 40 Jahre zurückreicht, war es an der Zeit, der langen Historie und der Personen, die sie prägten, zu huldigen. Seit den frühen Achzigern gibt es hierzulande großartige BMXer, Vereine, Pioniere, Shops, und Teams, die sich national wie international einen Namen gemacht haben. Diese Personen möchten wir ehren und ein Format geben, wo man etwas über sie nachlesen kann.

Der Gedanke, eine deutsche BMX Hall of Fame zu gründen, liegt schon etwas zurück. Bereits vor 2-3 Jahren waren erste Ideen da, eine HoF für Deutschland ins Leben zu rufen. Doch die Zeit schien noch nicht reif, so wurde es vorerst auf Eis gelegt. Vor ein paar Monaten kamen dann Thomas Fritscher und Ralf Mauritz ins Gespräch, um eine deutsche Hall of Fame zu starten. Als Mitstreiter brachte Thomas die Freestyler Ralf Maier und Christoph Huber mit, Ralf die Racer Oliver Kienzle und Dirk Haynberg. Diese sechs Personen werden zukünftig den Kern der HoF bilden und die Organisation der Nominierungen und der Wahl koordinieren. Hier könnt ihr mehr über unsere Kernjury erfahren. Egal ob Racer, Freestyler, Pioniere, Veteranen oder in der allgemeinen Kategorie Spezial: In der deutschen BMX Hall of Fame wollen wir die Personen ehren, die sich um den BMX-Sport in Deutschland verdient gemacht haben. Die HoF wird eine Internetseite sein, auf der jedes Mitglied seinen virtuellen Platz erhält. Die Hall of Fame wird zum 30. Jubiläum des Veteranencups am 28. September 2024 offiziell vorgestellt und mit den ersten Mitgliedern freigeschaltet.  

Wie läuft der Prozess ab?

Wie werden Personen nominiert bzw gewählt? Ein Platz in der deutschen BMX Hall of Fame (HoF) wird über den folgenden Weg vergeben: Zunächst kann jedermann über bmxhof.de je eine Person pro Kategorie nominieren, die seiner Meinung nach in die HoF aufgenommen werden sollte. Als Kategorien gibt es Racer, Freestyler, Pionier, Veteranen, Spezial. Am Ende der Nominierungsphase werden alle Vorschläge nach der Häufigkeit der Nominierungen gelistet und die Top 10 jeder Kategorie der Kern-Jury vorgelegt. Die Jurymitglieder wählen aus diesen Top 10 die Personen aus, die im ersten Jahr in die Hall of Fame aufgenommen werden. Die gewählten HoF-Mitglieder werden beim 30. Veteranencup offiziell geehrt und ihr Ehrenplatz Ende September 2024 auf der Webseite freigeschaltet. In den Folgejahren werden diese ersten Mitglieder der HoF dann selbst Teil der Jury sein. Im nächsten Jahr wird es somit eine erneute Nominierungsphase geben, die vorgeschlagenen Personenlisten werden durch die Kern-Jury auf die Top 10 verdichtet und die neuen HoF-Mitglieder durch die Kern-Jury und die bereits aufgenommenen HoF-Mitglieder gewählt. So wird die Jury Jahr für Jahr größer und die Wahl auf breitere Füße gestellt.

Lasst uns gemeinsam die deutsche BMX-Tradition pflegen und die ehemaligen BMX-Legenden ehren. Durch die kollektive Nominierung, die vielfältigen Kategorien und die objektive Wahl der Mitglieder soll die deutsche BMX Hall of Fame ein gemeinschaftlicher Ansatz für alle BMX-Fans in Deutschland werden.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Besuch dieser Seite und der Informationen zu den geehrten Mitgliedern.

BMX Hall of Fame Deutschland
© 2024 BMX Hall Of Fame Deutschland

Cookies

Diese Webseite nutzt technisch notwendige Cookies. Bitte Cookie-Nutzung zustimmen, um alle Funktionen nutzen zu können.